BFE - Verein zur Förderung Berufsbezogener Fachausbildung von Erwachsenen 

E-mail: office@bfe-strahlenschutz.at       ZVR: 485507658   



STRAHLENSCHUTZKURSE für HUMANMEDIZIN, VETERINÄRMEDIZIN und ZAHNMEDIZIN

 

 



GRUNDKURS

Grundlagen der Atomphysik einschließlich der Physik ionisierender Strahlen Strahlenquellen, einschließlich Prüfstrahler für Dosimeter und Kontaminations-Messgeräte
Grundlagen der Strahlenbiologie
Strahlenschäden, Vorbeugung und Erkennung
Dosimetrie, einschließlich der Verwendung von Prüfstrahlern
Grundlagen des Strahlenschutzes
Messgeräte, einschließlich der Verwendung von Prüfstrahlern
Ärztliche und physikalische Kontrolle
Strahlenunfälle, Erste Hilfe
Ausführliche Übungen: Handhabung von Geräten zur Personen- und Ortsdosisbestimmung, einschließlich der Verwendung von Prüfstrahlern
Rechtsvorschriften auf dem Gebiet des Strahlenschutzes

RÖNTGENDIAGNOSTIK*

Röntgeneinrichtungen für Diagnostik
Strahlenbelastung von Arzt und sonstigen Personen bei den verschiedenen Untersuchungsverfahren
Ermittlung der Strahlenbelastung
Schutzmaßnahmen bei Diagnostik
Ausführliche Übungen: Schutzmaßnahmen beim Betrieb von
Röntgeneinrichtungen für Diagnostik
Qualitätssicherung
Rechtsvorschriften auf dem Gebiet des Strahlenschutzes

OFFENE RADIONUKLIDE* (in vitro und in vivo)

 Einrichtungen für den Umgang mit offenen radioaktiven Stoffen
Strahlenbelastung von Arzt und sonstigen Personen bei den verschiedenen Untersuchungs- oder Behandlungsverfahren
Ermittlung der Strahlenbelastung
Schutzmaßnahmen bei Arbeiten mit offenen radioaktiven Stoffen
Kontamination und Dekontaminierungsmaßnahmen
Abfall und Beseitigung radioaktiver Abfälle
Strahlenunfälle durch äußere Kontamination oder durch Inkorporation, Erste Hilfe
Ganzkörpermessungen und Ausscheidungsanalysen
Ausführliche Übungen: Schutzmaßnahmen beim Umgang mit offenen radioaktiven Stoffen Nachweis von Kontamination, Dekontaminierung
Rechtsvorschriften auf dem Gebiet des Strahlenschutzes

STRAHLENTHERAPIE*

Röntgeneinrichtungen für Therapie
Sonstige Strahleneinrichtungen für Therapie
Strahlenbelastung von Arzt und sonstigen Personen
Ermittlung der Strahlenbelastung
Umschlossene radioaktive Stoffe
Kalibrierung von Strahlenquellen
Schutzmaßnahmen bei Therapie
Qualitätssicherung
Übungen: Schutzmaßnahmen beim Betrieb Einrichtungen für die Strahlentherapie
Rechtsvorschriften auf dem Gebiet des Strahlenschutzes

AUFFRISCHUNGSKURS* (8h)

Dieser Kurs beinhaltet Grundkursthemen


Preis

Termine April 2020

Termine November 2020

GRUNDKURS

€ 690,--

20. – 22. 04.2020

09. - 11. 11.2020

RÖNTGENDIAGNOSTIK*

€ 590,--

 22. – 24. 04.2020 

11. - 13. 11.2020

OFFENE   RADIONUKLIDE*

€ 690,--

 22. - 24. 04.2020 

-

STRAHLENTHERAPIE*

€ 890,--

 -

11. - 13. 11.2020

AUFFRISCHUNGSKURS*   (8h)

€ 390,--

 21.04.2020

10.11.2020

Anmeldeschluss jeweils 1 Monat vor Beginn der Kurswoche:                          20.03.2020                                     09.10.2020

Stornogebühr nach Anmeldeschluss: 50 % der Kurskosten

* Die Anmeldung zum Grundkurs oder ein bereits absolvierter Grundkurs ist Voraussetzung für alle anderen Kurse.

Der Grundkurs sowie ein Spezialkurs (Röntgendiagnostik, Offene Radionuklide oder Strahlentherapie) sind zeitlich so aufeinander abgestimmt, dass diese innerhalb einer Woche absolviert werden können.  

Für die Tätigkeit als Strahlenschutzbeauftragte/r sowie als weitere Person, die mit dem Strahlenschutz beauftragt ist, sind nach dem Strahlenschutzgesetz der Grundkurs und ein fachspezifischer Spezialkurs (Röntgendiagnostik, Offene Radionuklide oder Strahlentherapie) erforderlich.

Eine Weiterbildung ist alle 5 Jahre erforderlich, wobei der Nachweis hierüber direkt der Bewilligungsbehörde gegenüber zu erbringen ist. 

Skripten und Bundesgesetzblätter sind in den Kurskosten beinhaltet.

Im Rahmen der Seminare werden problemorientiert die Grundlagen für das Verständnis der biologischen Wirkung ionisierender Strahlen erarbeitet und im Rahmen umfassender praktischer Übungen vertieft. Der Lehrinhalt entspricht dem österreichischen Strahlenschutzgesetz, der Strahlenschutzverordnung, der Euratom Richtlinie, dem Strahlenschutz-EU-Anpassungsgesetz und damit den gesetzlichen Erfordernissen für die Tätigkeit als Strahlenschutzbeauftragte/r.

Kursort: Institut für Biophysik / Radionuklidlabor,  Medizinische Universität Graz